Wie genau sind zu Hause durchgeführte DNA Tests?

DNA Tests haben über die letzten Jahre enorm an Popularität und Bekanntheit zugenommen. Ganz egal, ob Sie Ihre Ernährung und Ihr Sportprogramm optimieren wollen oder effektive Gesundheitsvorsorge einleiten möchten – mittels der modernen Technologien der Humangenetik, lassen sich die versteckten Geheimnisse Ihres Körpers bequem von zu Hause aus entschlüsseln.

Sie haben sich also nun dazu entschieden einen DNA Test zu machen, um Ihren Körper besser zu verstehen. Aber bevor Sie die Kaufentscheidung wagen, haben Sie noch ein paar Fragen. Während Ihr eigener Research und auch bekannte Medien wie der ORF, Die Salzburgerin oder L’Officiel auf weitaus positive Erlebnisberichte deuten, sind Sie vielleicht auch auf ein paar kritische Meinungen gestoßen und zweifeln nun an Ihrer Entscheidung … Bevor Sie dem Thema Genetik dankend abwinken, möchten wir Ihnen hier ein paar sachliche Informationen bieten, die Ihnen dabei helfen eine informierte Entscheidung zu treffen. Diese wird schließlich selbst in vielen Jahren noch Einfluss auf Ihr Leben haben! 🙂

Also, wie funktioniert ein zu Hause durchgeführter DNA Test überhaupt?

DNA Tests spielen schon lange eine wichtige Rolle in der klinischen Diagnostik. Meist wurde eine DNA-Analyse gemacht, um etwas im Nachhinein zu „beweisen“. Heute setzt sich aber immer mehr das Mindset durch, Gen-Analysen durchzuführen bevor etwas „passiert“ ist. Dies ist auch unser Ansatz: wir wollen Ihnen Informationen geben, mit denen Sie die richtigen Entscheidungen für Ihre Gesundheit treffen können.

Der DNA Test selbst funktioniert zu Hause genau gleich wie im Krankenhaus oder der Arztpraxis – der einzige Unterschied ist, dass Sie Ihr Haus nichmal verlassen müssen um die Probe zu entnehmen. Auch Sie selbst können nämlich ganz leicht etwas Speichel von der Innenseite Ihres Mundes entnehmen und die Probe anschließend an ein Labor schicken.

… Ob wir Sie wohl nun auch „Doktor“ nennen dürfen? 😉

Sind DNA Tests genauso präzise, wenn sie zu Hause gemacht werden?

Absolut! 🙂 Auch wenn Sie Ihren DNA Test von zu Hause aus durchführen sind die Ergebnisse genauso präzise und akkurat, wie jene, die Ärzte in der klinischen Diagnostik nutzen.

Prinzipiell gibt es zwei Punkte, welche die Genauigkeit von DNA Tests vermindern können. Das wäre einerseits die Probenqualität (z.B. wenn Sie kurz vor der Probenentnahme etwas gegessen haben) oder andererseits die Laborqualität. Deswegen ist es besonders wichtig einen seriösen Anbieter zu wählen und den Anweisungen im Test-Kit genau zu folgen.

>> Bei uns stehen Analysen-Qualität und Daten-Sicherheit an oberster Stelle.

Deswegen arbeiten wir auch ausschließlich mit jenen Labors zusammen, die strengen Qualitätsstandards entsprechen, sichere Prozesse nachweisen können und Daten-Sicherheit ganz groß schreiben. Um die Ergebnisgenauigkeit unserer Partnerlabore zu überwachen, lassen wir regelmäßig Proben von unabhängigen Laboren analysieren und kontrollieren unsere Ergebnisse. Zusätzlich analysieren wir routinemäßig Proben mit uns bekannten Gendefekten, um die existierenden Prozesse auf Genauigkeit und Effizienz zu prüfen.

Aktuell werden sämtliche DNA4me Analysen von unserem Partnerlabor Novogenia durchgeführt. Novogenia ist ein medizinisch zugelassenenes, hoch automatisiertes Humangenetiklabor, welches monatlich bis zu 100.000 DNA-Analysen unter den höchsten Qualitätsstandards wie ISO 9001, ISO 22716 und ISO 22000 durchführt. Mit dieser Kooperation können wir Ihnen somit hochwertige, akkurate und marktführende DNA-Analysen „made in Austria“ anbieten. Damit verbunden sind auch die extrem hohen Standards der Datensicherheit nach den österreichischen und europäischen Gesetzen.

In unsere Analysen werden nur jene Gene aufgenommen, die mehrmals in großen wissenschaftlichen Studien als „relevant“ identifiziert wurden. Gene, die noch nicht ausreichend wissenschaftlich validiert wurden, werden auch nicht in unsere Analysen aufgenommen. Mehr über unsere Sicherheitsprozesse und Qualitätsstandards finden Sie hier.

Sind Speichelproben genauso präzise wie andere DNA-Abstrichmethoden?

Viele Menschen denken, dass invasivere Formen der Probenentnahme (wie Blut oder Urin) womöglich genauere Resultate liefern als Speichelproben. Das stimmt jedoch nicht!

Sie können also ganz beruihgt sein! Speichelproben sind genauso akkurat wie andere DNA-Proben – und im Gegensatz zu Blutproben schmerzen Speichelproben absolut gar nicht ;-).

Wie können Sie selbst dazu beitragen, dass Ihre DNA Resultate genau und aussagekräftig sind?

Bitte beachten Sie die Schritt-für-Schritt Anweisungen in Ihrem Test-Kit, um sicher zu stellen, dass Ihr DNA4me Test akkurate Ergebnisse liefert. Wichtig ist vorallem, dass Sie 30 Minuten vor der Probenabnahme nichts essen oder trinken. Spülen Sie Ihren Mund nicht vorher aus und putzen Sie sich auch nicht vorher die Zähne.

Dieses Video hilft Ihnen dabei:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für die meisten von uns ist eine DNA-Analyse kein „Launenkauf“ sondern ein richtiges Investment in unsere Gesundheit – achten Sie deswegen immer darauf, dass die Analysen von einem seriösen, ISO-zertifizierten Labor durchgeführt werden und sorgfältige Qualitätsmanagement-Prozesse implementiert werden.

Haben Sie noch andere Fragen zu unseren Analysen, unserem Partnerlabor oder unseren Qualitätsstandards auf dem Herzen? Dann zögern Sie bitte nicht uns zu schreiben oder rufen Sie einfach an – wir freuen uns auf Sie! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.